Aktien von Immobiliengesellschaften


Wie bei anderen Aktiengesellschaften auch kauft man mit Immobilienaktien Anteile an Aktiengesellschaften, die als Geschäftstätigkeit das kaufen, verkaufen und verwalten von Immobilien haben. Der Grundgedanke dabei ist denkbar einfach: Nicht jeder besitzt das Kapital um eine oder sogar mehrere Objekte zu erwerben – ganz abgesehen von der Risikostreuung, die nur mit einer Vielzahl von Immobilien zu erreichen ist. In Immobilienaktien kann aber schon mit geringeren finanziellen Mitteln angelegt werden.


Als Besitzer einer Immo-Aktie profitiert man sowohl von den laufenden Erträgen sowie auch aus den Wertsteigerungen der Immobilien. Ertragsaussichten und Risiko variieren hier teils stark – dennoch gelten Immobilien insgesamt als vergleichsweise sichere und langfristig wertbeständige Anlageform. Problematisch bei dieser Anlageform ist – so wie bei jedem anderen börsenotierten Aktieninvestment – die Abhängigkerit von der Börse, wo es zu wirtschaftlich begründeten aber auch unbegründeten (Spekulation!) Kursbewegungen kommen kann.


Alternativ dazu gibt es noch folgende Investmentmöglichkeiten im Immobiliensegment:
offene Immobilien-Aktienfonds (geringere Schwankungsbreite als Immobilienaktien)
geschlossene Immobilienfonds (Beteiligungen, diese Unternehmen notieren nicht an einer Börse und unterliegen somit keinen Kursschwankungen)
Vorsorgewohnungen (fremdvermietet, Mieten zahlen im Idealfall die Kreditkosten)
Eigentumswohnung/Haus (unflexibelste Variante)


Welche Form des Immobilieninvestments für Sie die beste ist, erarbeiten wir im Zuge eines persönlichen Gesprächs und unter Berücksichtigung Ihrer gegebenenfalls bereits bestehenden (Immobilien-)Investments.

Reisebild
Reiseversicherung Online

Die Urlaubszeit beginnt. Deshalb rechtzeitig vorsorgen!

Versicherungsrechner
AS-Financeservice

1040 Wien

Mommsengasse 13

(Ecke Karolinengasse)

Tel.: +43 1 913 37 47

Fax: +43 (0)820 220 390 110

office@as-financeservice.com