lukrative Beteiligungen an jungen, innovativen und aufstrebenden Unternehmen


Venture Capital (und Private Equity) bietet als Finanzierungsinstrument Eigenkapital verbunden mit aktiver Managementunterstützung für kleine und mittlere Unternehmen im vorbörslichen Bereich. Es erhöht dadurch die unternehmerischen Erfolgschancen und ermöglicht:


die Gründung, Expansion und Internationalisierung wachstumsorientierter KMUs und damit die rasche Umsetzung neuer Forschungsergebnisse, die Vermarktung und Verbreitung von Innovationen sowie die Zunahme qualifizierter Arbeitsplätze.


Venture Capital (bzw. Private Equity) ist die Investition an der Quelle der Wertschöpfung, die die unmittelbarste und unbegrenzte Beteiligung am Wertschöpfungsprozess der Unternehmen sicherstellt. Deshalb ist damit langfristig die höchste Renditeerwartung aller Anlageklassen verbunden.


Venture Capital (VC) wird im deutschsprachigen Raum übersetzt mit Wagnis- oder Risikokapital, im englischsprachigen Raum mit Chancenkapital (unterschiedliche Sichtweise für die selbe Beteiligungsart). Der grosse Unterschied zwischen einem Bankkredit und Venture Capital ist, dass der VC-Geber ohne Stellung von Sicherheiten durch den VC-Nehmer für eine Dauer von drei bis fünf Jahre (im Biotech-Bereich eher fünf bis sieben Jahre) Eigenkapital zur Verfügung stellt, wobei der VC-Nehmer nicht zur Rückzahlung oder Verzinsung dieses Betrages verpflichtet ist. Dadurch wird der VC-Geber zu einem haftenden Partner des Gründers, zumeist als Minderheitsgesellschafter mit einer Beteiligungsquote zwischen 20 und 35%, und beteiligt sich aktiv am Unternehmen und fordert zumeist auch Kontroll- und Mitspracherecht (Venture Management). Der VC-Nehmer ist nicht haftbar für das vom VC-Geber investierten Kapital, das ist alleine das Risiko vom VC-Geber.


Im Venture Capital Bereich gibt es die Möglichkeit sich an einer einzelnen Firma zu beteiligen (speziell im Start-Up-Bereich bei Firmengründung besteht das höchste unternehmerische Risiko), in einen Fonds – der in verschiedene Firmen investiert – einzuzahlen oder auch in gemischt kombinierte Fonds, die mehrere Stadien der Firmenentwicklung abdecken und dadurch das potentielle Risiko minimieren.


Gerade bei dieser gewerblichen Beteiligungsart liegen Chance und Risiko nahe beisammen. Nach dem Motte “no risk no fun” hat diese Anlageklasse zwar ein (sehr) hohes Gewinnpotential, gleichzeitig aber nur für risikobewußte, fortgeschrittene bzw. gut informierte Investoren geeignet. Eine Beimischung zu einem breit aufgestellten Portfolio kann dennoch öfters empfehlenswert sein. Wir beraten SIe gerne!

Reisebild
Reiseversicherung Online

Die Urlaubszeit beginnt. Deshalb rechtzeitig vorsorgen!

Versicherungsrechner
AS-Financeservice

1040 Wien

Mommsengasse 13

(Ecke Karolinengasse)

Tel.: +43 1 913 37 47

Fax: +43 (0)820 220 390 110

office@as-financeservice.com